Unser Blog

An dieser Stelle berichten wir über Neuigkeiten und Wissenswertes. Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Planen, organisieren, verteilen

TOP Presse-Service kümmert sich um den Vertrieb der Zeitungen

Planen, organisieren, verteilen

Gegen 1.30 Uhr in der Nacht beginnen die ersten BT-Zusteller mit ihrer Arbeit: Sie sorgen in letzter Instanz dafür, dass die Tageszeitung bis 6 Uhr in den Briefkästen der Abonnenten steckt und somit pünktlich zum Frühstück gelesen werden kann.

Damit sie ihre Aufgabe erfüllen können, ist eine gute Planung erforderlich. Diese logistische Herausforderung meistert Mario Regenold, Geschäftsführer der BT-Tochterfirma TOP Presse-Service GmbH, zusammen mit seinen zehn kaufmännischen Mitarbeitern. Das Unternehmen hat seinen Sitz im Gebäude des Badischen Druckhauses und damit in direkter Nähe zur Produktion. Durch kurze Wege und Bündelung von Synergien ist ein reibungsloser Produktionsablauf sichergestellt.

Regenold kümmert sich mit seinem Team um die Planung, Organisation und Verteilung der Verlagsprodukte Badisches Tagblatt, Wochenjournal WO, WO zum Sonntag und Ortszeit. Die Zeitungen können nach dem Druck im Versandraum maschinell mit bis zu zehn Beilagen bestückt werden. Insgesamt wurden den Verlagsprodukten im Jahr 2019 mehr als 70 Millionen Prospekte beigelegt. Anschließend werden die Zeitungen zu unterschiedlichen Paketnormen kommissioniert. Der Vertrieb erstellt zu jedem dieser Pakete Versandpapiere, auf dem alle für den Zusteller relevanten Informationen vermerkt sind.

Des Weiteren kommissionieren die Versandmitarbeiter überregionale Zeitungen – etwa FAZ, Bild oder Süddeutsche –, die an Abonnenten im Verbreitungsgebiet zugestellt werden. Die fertigen Zeitungspakete werden im Anschluss in Transporter verladen und von den angestellten Fahrern sowie diversen Vertragsspediteuren an Postämter, Briefzentren und rund 250 BT-Ablagestellen verteilt. Dort nehmen die Zusteller ihre Zeitungen in Empfang und beginnen umgehend mit der Verteilung. Das Verbreitungsgebiet des Badischen Tagblatts erstreckt sich über den kompletten Landkreis Rastatt, den Stadtkreis Baden-Baden sowie über Teile des Landkreises Karlsruhe (Malsch und Rheinstetten Mörsch) und sogar über den Rhein bis ins Elsass. Die komplette Fläche ist in rund 400 Zustellbezirke unterteilt, von denen manche bis zu 170 Zeitungsexemplare zählen. Abonnenten außerhalb des Verbreitungsgebiets erhalten ihre Ausgabe mit der Post. Beim WO zum Sonntag ist das Gebiet in circa 500 Zustellbezirke aufgeteilt, beim Wochenjournal WO gar in 575, davon 29 im Elsass. Die beiden Ausgaben werden haushaltsabdeckend zugestellt und umfassen derzeit eine Auflage von 157660 (Wochenjournal WO) beziehungsweise 132590 (WO zum Sonntag) Exemplaren.

Eine der größten Herausforderungen des Vertriebs ist es, die Zustellung sämtlicher Verlagsprodukte sicherzustellen. Derzeit beschäftigt die TOP Presse-Service GmbH circa 300 Zusteller für die Tageszeitung sowie 700 für die Wochenjournale. Während ein BT-Zusteller volljährig sein muss, kann man das Wochenjournal bereits ab 13 Jahren austragen. Die Altersstruktur ist dabei bunt gemischt: „Wir haben vom Schüler über den Studenten bis hin zum Rentner alles unter Vertrag“, sagt Mario Regenold, der immer auf der Suche nach zuverlässigen Zustellern ist. Auf der TOP-Homepage sowie in den Printprodukten des Verlags werden freie Stellen regelmäßig ausgeschrieben. (fde) www.top-zusteller.de